Da es wichtig ist die Qulitätssicherung der Zirkels zu gewährleisten gibt es einige Aufnahmekriterien für das Lymphnetz: 

 

 1. Nachgewiesene Ausbildung in Manueller Lymphdrainage/ Komplexer Physikalischer Entstauungstherapie

     Eine Kopie des Zertifikats ist vorzulegen.

 2. Die KPE in Phase I muss an 5, bei Bedarf auch an 6 Tagen pro Woche gewährleistet sein.

 3. Einheitliche Patientendokumentationen müssen geführt werden. s. Dokumentationsblatt

 4, Regelmäßige Teilnahme an den QBL-Treffen, mind. 3 mal pro Jahr, sind erforderlich.

 5, Mindestens 15 Fortbildungspunkte im Bereich der Manuellen Lymphdrainage/ Komplexen Physikalischen         Entstauungstherapien müssen innerhalb von 2 Jahren unaufgefordert nachgewiesen werden. 

 6. Bei Teilnahme an den QBL-Treffen werden Fortbildungsnachweise ausgegeben. Für einen                                 Fortbildungsnachweis werden 2 Fortbildungspunkte vergeben. Die Fortbildungspunkte können auch über            Lymph-Refresher, Kongresse, Aktivtage oder Sonderveranstaltungen des QBL erbracht werden.

 7. Eine Einverständniserklärung zur Veröffentlichung der Daten in der Therapeutenliste muss vorliegen.

     Die Therapeutenliste wird jährlich im Januar überarbeitet.